Mein Leben
Mein Leben



Mein Leben

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/mariesblogmeinleben

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

In meinem Blog geht es um mein Leben. Über die höhen und tiefen. In den Texte sind meine Gefühle eingebaut.

Alter: 15
 



Werbung



Blog

Freitag

Heute war es endlich so weit, mein Freund war endlich da. Ich hab mir den heuteigen Tag irgendwie anders vorgestellt. Erst waren wir mit meinem Hund spatzieren und mein Hund hat ihn gekneppt. Was ein Mist!!! Dann konnten wir uns nicht entscheiden was wir machen sollten. Ich hab keine Ahnung ob wir uns überhaupt noch mal treffen. Das war ein blödes Treffen.
12.12.14 19:47


26.08.2014

Seid August bin ich nicht mehr die selbe, am 26.08.2014 ist das schlimmste in meinem Leben passier. Ich weiß es ist schon lüänger her, aber ich kann es einfach nicht glauben. An dem Tag ist mein Opa gestorben. Dieses Ereignis hat mich sehr getroffen und das hätte ich nie gedacht, denn wir haben uns öffters gestritten. Bevor er gestorben ist, lag er ungefähr 5 Wochen im Krankenhaus. Er kam ins Krankenhaus, weil er die Treppe runter gefallen ist und nicht mehr laufen konnte. Nach 3 Wochen kam er in eine kur wo er wieder laufen lernen sollte, doch dann kam alles anders. Er kam ins Krankenhaus, weil er eine Harnwegsentzündung hatte. Nach 1 Woche wurde es immer schlechter mit seiner Gesundheit. Es war grauenvoll ihn leiden zu sehen. Er hat vor schmerzen geschrien, ich konnte es nicht ertragen ihn leiden zu sehen. Er starb an einem Dienstag um 9.43 uhr, er hat extra auf meine Oma gewartet bis die ins Krankenhaus kam um ihn zu Besuchen. Ich habe noch geschlafen, als meine Mutter in mein Zimmer kam und sagte: der Opa ist tod und sie fahren jetzt ins Krankenhaus. Ich habe so getan als sei alles in Ordnung, aber als sie dann weg sind konnte ich meine tränen nicht mehr zurück halten. Es ging einfach nicht. Als meine eltern wieder kamen und meine Mutter fragte ob ich gewint habe, hab ich einfach gesagt ich sei einfach nur müde. Also bin ich wieder in mein Zimmer und habe mich in mein Bett gelegt und weiter geweint. An der Trauerfeier konnte man sich aussuchen ob man ihn nochmal sehen wollte, aber ich habe Nein gesagt. Ich glaube das hätte ich nicht verkraftet. Meine Mutter hat ihm noch einen Brief von mir in den Sarg gelegt. Ich bereue es das ich ihn nicht nochmal gesehen habe, aber das hätte ich nicht geschafft. An der Beerdigung wäre ich fast zusammen gebrochen vor trauer. Nach den Ferien als wir erzählen sollten was wir gemacht haben in den Ferien und als ich dran war hat eine Klassenkameradin einfach in die Klasse geschrien: ihr Opa ist gestorben. Das fand ich gemein, denn ich habe es noch nicht verkraftet, aber ich musste stark bleiben um nicht zu weinen.
11.12.14 21:16


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung